TOM_4231_edited.jpg

Über mich

Meine Geschichte & Philosophie

Ein einfaches Mädchen aus der Kleinstadt Trier.

Im Alter von ca. 10 Jahren habe ich meine Leidenschaft zum Tanzen entdeckt.

Anfangs war es nur ein Hobby und somit habe ich nach meinem Realschul-Abschluss den ,,normalen'' Berufsweg gewählt und eine Ausbildung zur Fahrzeuglackiererin bei Mercedes Hess in Trier absolviert. In den 7? Jahren wo ich dort arbeitete, wuchs meine Leidenschaft zum Tanzen immer und immer mehr. Ich nahm neben meinem Hauptjob, Unterricht im Hip Hop, Ballett, Modern, Jazz Dance & Show Dance und merkte schnell, dass ich davon mehr will. Ich wollte selbst kreativ werden und meine eigenen, im Zimmer oder auch in der Mittagspause erprobten, Choreografien unterrichten.

Dieser Gedanke ließ mich nicht mehr los, also fasste ich irgendwann all meinen Mut zusammen um zwei meiner damaligen Trainerinnen zu fragen, wie man eigentlich Tanzlehrerin wird. Diese nahmen mir jedoch sehr schnell den Wind aus den Segeln und meinten, dass das nicht so leicht sei und ich das erst gar nicht zu versuchen brauche, denn DAS würde ich nicht schaffen. Ich wollte diesen Traum jedoch nicht so einfach wegschmeißen, nur weil ein paar Leute, zu denen ich damals hochblickte, nicht an mich glaubten.

Ein paar Monate später fragte ich also nochmal eine andere Mentorin von mir und diesmal hatte ich Glück. Sie nannte mir begeistert die entsprechenden Anlaufstellen und erklärte mir welchen Weg ich gehen muss. Dafür bin ich Ihr heute immer noch sehr dankbar!

Ich folgte also dem Rat meiner Trainerin und besuchte im Jahr 2012 die Sommerschule am Iwanson Institut (International School of Contemporary Dance) in München und absolvierte erfolgreich den Trainingsleiterschein für Tanzpädagogik.

Im Anschluss startete ich dann direkt nebenberuflich, stolz wie ein Oskar, mit dem Unterrichten. Ich leitete Kurse in Hip Hop und Show Dance an verschiedenen Tanzschulen, Fitnessstudios und Jugendzentren in Trier. Ich wirkte leidenschaftlich bei einigen sozialen Tanzprojekten mit und durfte irgendwann sogar Jurymitglied bei dem Dance Show Contest in Trier sein.

Meine Leidenschaft zum Tanz und zum Unterrichten wurde immer größer und erfüllte mich immer mehr. Im März 2013 absolvierte ich zusätzlich noch die Prüfung der Trainer C-Lizenz (Gymnastik-Rhythmus-Tanz) in Nordrhein- Westfalen.

Da Trier ein wirklich kleiner Ort ist und man dort nicht so viele Möglichkeiten hat sich kontinuierlich mit professionellem Training weiterzuentwickeln, bin ich sehr oft an Wochenenden oder nach der Arbeit in der Werkstatt, zu den Großstädten wie Köln, Luxemburg, Essen, etc. gependelt nur um dort zu trainieren. Ich sparte all mein Geld um zu nationalen und internationalen Tanzcamps zu fahren, um mich für mich und für meine Schüler zu verbessern.

Ich sparte ebenso für einen großen Sommer Trainings Trip nach L.A.- Das Tänzer Traumziel Nr. 1.!

Ein bis zwei Monate vor dem aufregenden Abenteuer wurde mein Traum jedoch zerstört. Durch eine Verletzung an der Hüfte war ich einige Monate an Krücken gebunden und musste sechs Monate lang pausieren. Das war ein riesen Schlag für mich. Nicht nur, dass ich das ganze Geld, für den Flug und die Unterkunft etc. in Los Angeles verloren hatte, sondern auch das, was mir die meiste Lebensfreude schenkte, das Tanzen.

In dieser ,,leeren'' Zeit, wurde mir eins ganz deutlich bewusst. Das Tanzen war mein Leben und meine wirkliche Berufung. Als ich diese schwiierige Regenerationszeit überstanden hatte, entschied ich mich dazu, meinen sicheren Vollzeitjob bei Mercedes an den Nagel zu hängen und nur noch das zu tun, wofür ich wirklich brannte. Ein paar Wochen vor meinem Ausstand, hatte ich jedoch wieder mit der selben Verletzung, diesmal aber auf der anderen Hüftseite, zu kämpfen. Also ging alles wieder von vorne los. Nur, dass ich diesmal keinen Job hatte. Als ich mich davon ebenfalls nach weiteren sechs, mental anstrengenden Monaten erholte, und wirklich wieder vollkommen gesund war, machte die schwere Phase plötzlich Sinn. Ich hatte nämlich tatsächlich die Chance zu einer Umschulung bekommen. Für mich war direkt klar, ich muss meine Heimatstadt Trier verlassen, um die zwei jährige ,,staatlich anerkannte Hip Hop Tanzpädagogen Ausbildung’’ in Freiburg zu absolvieren. Also setzte ich alles auf eine Karte, jedoch mit purer Freude. Nach einem erfolgreichen Vortanzen, welches als Aufnahmeprüfung diente, konnte ich also überglücklich mit der Ausbildung starten. Während den zwei Jahren konnte ich mein Wissen nicht nur in den verschiedenen Stilen wie Locking, Popping, Strutting, House, Dancehall, Afro und Breakdance erweitern, sondern auch in den Stilen Jazz, Contemporary, Modern und Ballett. Nach- und zum Teil während der Ausbildung nahm ich bei weiteren Workshops und Fortbildungen bei internationalen Dozenten/ Choreografen im In- und Ausland (Deutschland, Frankreich, Belgien, Luxemburg, Schweiz, Holland, England..) teil. Auch den Trainings Trip nach Los Angeles konnte ich im Anschluss nun endlich nachholen. Ich liebe es, mich auch heute noch ständig weiterzuentwickeln, denn ich finde man hat nie wirklich aus gelernt.

Ende 2018 entschloss ich mich dann dazu, meinen Traum weiter in NRW fortzuführen und zog in das schöne Fleckchen Neuss. Ich startete mit meiner Selbstständigkeit als Tanzpädagogin und arbeitete hauptberuflich noch im In- und Ausland als Tänzerin, unter anderem bei den Michael Jackson Tribute Shows, für mehrere Musikvideos, als Background Tänzerin bei Konzerten und TV, u.v.m. Auch als Choreografin und als Coach durfte ich schon einige Jobs in Deutschland und im Ausland machen. Doch mein größter Wunsch wartete noch auf mich.

Meine eigene Tanzschule.

Ende August 2019 begann ich langsam meine eigenen Kurse in Neuss aufzubauen und einen Ort zu schaffen wo die Schüler über sich hinaus wachsen und lernen, an sich zu glauben. Ich bin fest davon überzeugt, dass das meine wahre Bestimmung ist und blühe bei dieser ,,Arbeit'' am meisten auf.

Ich möchte mein ganzes Wissen und die jahrelangen Erfahrungen an sie weiter geben. Ganz egal ob es um die Entstehung der verschiedenen Tanzstile, das Knowledge der Hip Hop Kultur, wie sie es schaffen als Tänzer oder Tanzpädagoge zu arbeiten, oder ob es darum geht wie sie das Best mögliche aus sich raus zu holen. Ganz egal was es ist, ich bin für meine Schützlinge da und werde sie auf ihrem individuellen Weg, bestmöglich unterstützen und pushen. Denn wir sind mehr als nur eine Tanzschule, wir sind eine Community, eine Familie.

Und was für mich ganz klar im Vordergrund steht ist, dass sie durch das Tanzen, an Selbstvertrauen gewinnen, stärker werden, gemeinsam als Gruppe wachsen und lernen, dass Sie alles im Leben erreichen können, wenn sie hart dafür arbeiten, sich nicht unterkriegen lassen und an sich selber glauben! Denn:



THERE ARE NO LIMITS!

Kontakt

Referenzen

Tänzerische Bildung

2012

-Sommerschule Iwanson Institut, München


-Trainingsleitergrundschein für Tanzpädagogik Jazz

Iwanson Institut, München


2013

-Trainer C-Lizenz Gymnastik, Rhythmus, Tanz (Schwerpunkt Streetdance)

Landesturnschule, Melle


2016 – 2018

-Ausbildung zur staatlich anerkannten Hip Hop Tanzpädagogin, Freiburg

Fortbildungen


2016 – heute

-Los Angeles: The Movement Lifestyle, Debbie Reynolds, Kinjaz Dojo

-Schweiz: Workshops

-Polen: Fairplay Dance Camp

-Holland: Workshops

-Luxembourg: Workshops

-Deutschland: Workshops, Summer Week

-Frankreich: Workshops

-London: Galen Hooks Method, Night of Dance

Bühnenerfahrung


2015 - 2016

-Tänzerin Stadtfest, Trier

-Tänzerin Stadtfest, Saarbrücken

-Tänzerin Showgruppe Messepark Trier, Kordel, Pfalzel, Schweich, Korlingen, Kenn, Mertesdorf, Aach, Bitburg, Igel, Zewen

-Tänzerin Europahalle, Trier



2018

-Tänzerin bei ,,common ground'' UDO, Pforzheim

-Tänzerin Abschlussaufführung, Freiburg

-Tänzerin Stadtfest, Leverkusen

-Tänzerin Dance Explosion, Köln

-Tänzerin bei ,,Crew Diversity'' TV PRO 7, Masters of Dance, Köln



2019- heute

-Tänzerin Michael Jackson Tribute Live Experience, Yachtclub, Rostock

-Tänzerin Michael Jackson Dinner Show, Frankfurt

-Tänzerin Elvis Presley vs. Michael Jackson Musical, Dortmund

-Tänzerin Elvis Presley vs. Michael Jackson Musical, Köln

-Tänzerin Solistin Dance Show Contest, Trier

-Tänzerin Ludwig meets Michael Jackson, Festspielhaus Füssen

-Tänzerin Michael Jackson Tribute Live Experience Remember the time, Duderstadt

-Tänzerin Michael Jackson Tribute Live Experience Remember the time, Zeulenroda

-Tänzerin Michael Jackson Tribute Live Experience Remember the time, Freiberg (Sachsen)

-Tänzerin Club Prater, Bochum

-Tänzerin Urbanatix Shows, Jahrhunderthalle Bochum

-Tänzerin Musikvideo Rapper ,,Loko Ben''

weitere Tätigkeiten


2016- heute

-Jurorin Dance Show Contest, Trier

-Workshop Dozentin Tanzraum Longo, Berlin

-Choreografin Abschlussaufführung, Berlin

-Choreografin Hip Hop Projekt Förderschule Albert Einstein, Rösrath

-Workshop Dozentin, Trier

-Choreografin Hip Hop Projekt Willy- Brandt-Gesamtschule, Köln Höhenhaus

-Workshop Dozentin, Trier

-Workshop Dozentin, Basel (CH)

-Workshop Dozentin, Dance Dayz, Neuss